Pressebericht zu den Dahlenburger Reitertagen 2013

Josef Wulf ist Dahlenburger Spitzen-Reiter

Guter Sport bei den Dahlenburger Reitertagen

Eines der jüngsten Mitglieder vom RuF Dahlenburg: Flurina Schulz mit Safira im Springreiterwettbewerb.

Eines der jüngsten Mitglieder vom RuF Dahlenburg: Flurina Schulz mit Safira im Springreiterwettbewerb.

Nahrendorf. Vom Führzügelwettbewerb für die Kleinsten bis zum mittelschweren M-Springen für die Könner wurde guter Sport bei guter Stimmung am letzten Wochenende in Nahrendorf geboten. Der Reit- und Fahrverein Dahlenburg veranstaltete die Dahlenburger Reitertage in Nahrendorf, wie immer am zweiten Augustwochenende, zu denen Reiterinnen und Reiter aus den Landkreisen Lüneburg, Harburg, Lüchow-Dannenberg, Uelzen und Celle anreisten. Diesmal war die Ausschreibung besonders auf Kinder, Jugendliche und sogenannte Oldies über 40  Jahre zugeschnitten.

Josef Wulf auf Laura, 3. im M*-Springen nach Stechen.

Josef Wulf auf Laura, 3. im M*-Springen nach Stechen.

Beim abschließenden M-Springen war der für Dahlenburg reitende Josef Wulf auf seiner kleinen, mutigen Stute Laura nach 2 fehlerfreien Ritten im Stechen nur einen Tick zu langsam und wurde umjubelter Dritter hinter Anna-Lena Schulze (RFV Lucie) auf Lemon und Jannes Niemann-Laue (RFV Brockhöfe) auf Anthony.

Zuvor wurde Josef Wulf in den L-Springen 2. und 9., und auch Reiterinnen vom Dahlenburger Verein konnten sich platzieren: Johanna-Julia Kopp erkämpfte sich mit Florentine einen 5. und einen 11.Platz, Alexandra Sönksen aus dem Bleckeder Moor wurde mit Einstein 10. In den A-Springen platzierte sich Stanja Wulf mit Gimmey als 2. und 3.

Nina von Beuningen mit Wiwaro in der L-Dressur.

Nina von Beuningen mit Wiwaro in der L-Dressur.

In den L-Dressurprüfungen erreichte Nina von Beuningen vom Dahlenburger Verein mit ihrem Wiwaro einen 2. und einen 3. Platz, gewonnen wurden diese Prüfungen von Franziska Wenk aus Lüneburg und dem sehr jungen Jacob Schenk aus Bad Bevensen.

Im Mannschaftsspringen konnte der Dahlenburger Verein 2 Mannschaften zusammenstellen, und überraschenderweise erreichte die junge Mannschaft Dahlenburg II mit Marie Petzoldt auf Bandit, Alexandra Sönksen auf D´Inzeo, Svenja Ludwig auf Pikasu und Sascha Schell auf Ferragamo den dritten Platz hinter den Mannschaften aus Brietlingen und Lüneburg. Den 4. Platz erreichte die Mannschaft vom RFV Elbtalaue Bleckede, Dahlenburg I wurde Siebte.

Reiterwettbewerb Schritt-Trab.

Reiterwettbewerb Schritt-Trab.

"Familien fühlen sich wohl in Nahrendorf"

„Familien fühlen sich wohl in Nahrendorf“

Bei diesem familienfreundlichen Turnier in Nahrendorf, das von einem gut eingespielten Helferteam rund um die 1. Vorsitzende Birgit Meyer-Thaut organisiert wurde, wurden den vielen Kindern und Jugendlichen Wettbewerbe verschiedener Schwierigkeitsgrade wie ein Reiterwettbewerb Schritt-Trab, ein Reiterwettbewerb Schritt-Trab-Galopp sowie ein Spring- und ein Dressurreiterwettbewerb geboten. Diese wurden nach Jahrgängen geteilt, so konnten die Richter die kleinen Reiter möglichst chancengleich beurteilen und es gab viele glückliche Gesichter – erst recht, nachdem sie die liebevoll gepackten Ehrenpreise abgeholt hatten. Maureen Senkbeil, Charlotte Peters, Saskia Hulboy und Jessica Schulz vom RuF Dahlenburg konnten sich in den Reiterwettbewerben platzieren. Nele Kallien (RuF Dahlenburg) erreichte einen 3. Platz in der Kombi-Wertung, bestehend aus Spring- und Dressurreiterwettbewerb.

Jugendwartin Maren Ludwig auf dem Milchwagen mit Beifahrerin Katrin Stöver, vorne gehen Peggy und Paulina.

Jugendwartin Maren Ludwig auf dem Milchwagen mit Beifahrerin Katrin Stöver, vorne gehen Peggy und Paulina.

Den zahlreich erschienenen Zuschauern wurde am Sonntagnachmittag etwas Besonderes geboten: ein Kutschenschaubild mit sehr unterschiedlichen Pferden und Anspannungen, vom Shetlandpony-Sulky über eine Shettie-Troika (zu dritt nebeneinander) bis zum Kaltblut-Tandem, hintereinander angespannt vor dem Marathonwagen. Eine der Kutschen war ein Jagdwagen aus dem Jahr 1900, gefahren von Bernd Schaer, eine andere ein alter Milchwagen, gefahren von Maren Ludwig (beide RuF Dahlenburg).

Die nächste Veranstaltung des Reit- und Fahrvereins Dahlenburg ist die Hubertusjagd, die am 28. September stattfinden wird – Informationen gibt es im Internet unter www.ruf-dahlenburg.de.

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.