Pressemitteilung zum Einsteigerturner am 06.08.2017

Dahlenburger Reitertage

Nahrendorf. Der Umgang mit Pferden und das Reiten machen glücklich – das konnte man den Gesichtern der Kinder und Jugendlichen beim Einsteigerturnier des Reit- und Fahrvereins Dahlenburg am ersten sonnigen Augustsonntag deutlich ansehen. Das Vorstandsteam rund um die 1. Vorsitzende Birgit Meyer-Thaut und die 2. Vorsitzende Katrin Stöver hatte die Organisation im Griff, sodass alle Wettbewerbe in entspannter Stimmung ablaufen konnten. Die Meldestellenbeauftragte Daniela Paske hielt für jeden Teilnehmer einen Preis bereit. Alle Wettbewerbe vom Führzügelwettbewerb bis zum Mannschaftsspringen liefen mit viel Spaß, ohne Stürze und ohne Tränen ab. Auf den Vorbereitungs- und den Wettbewerbsplätzen hatten Fairness und Sportlichkeit die Oberhand.

Der breitensportliche Schwerpunkt bei diesem Einsteigerturnier sorgt für großen Zuspruch, denn die Teilnehmer reisen aus der ganzen Region, aber auch aus Hamburg und Bremen an. Zu sehen waren wieder seltene Wettbewerbe wie der Allround-Wettbewerb mit einem Aktionsparcours, also einer ungewöhnlichen Hindernisstrecke für gelassene Pferde und Reiter und der Caprilli-Wettbewerb, bei dem eine Dressuraufgabe mit kleinen Sprüngen geritten wurde. Erstmals nach Jahren wurde wieder eine Mannschaftsdressur veranstaltet und die Abteilung „Dahlenburg Junior“ mit Greta Luschert, Emma Krassmann, Mira Rister und Feline Gerstenkorn auf den Schulpferden Amanda, Fernando, Horst und Batida de Coco nach Vorbereitung durch Jugendwartin Maren Ludwig gewann mit der Wertnote 7,5! Zweite Sieger wurde die Mannschaft „Dahlenburg 1“ mit Katrin Stöver auf Rialto, Carsten Heine auf Siechfried, Birgit Meyer-Thaut auf Frida Isola und Saskia Krutsch auf Elektra (7,0). Es folgten die Mannschaften vom RFV Elbtalaue-Bleckede (Andrea Hucke, Julia Bornhold, Katharina Bostelmann, Enya Gehrdau) und Dahlenburg 2 (Sylvia Nack, Daniela Paske, Laura Müller, Marie Petzoldt).

Spannend und spaßig war besonders der „Jump & Run“-Wettbewerb für Teams aus Reitern und Läufern, wobei je ein Reiter und ein Läufer nacheinander den gleichen Parcours einschließlich der Sprünge zu überwinden hatten. Besonders schön anzusehen waren die fantasievollen Kostüme. Diesen Wettbewerb gewannen die „Schlümpfe“ mit Jonna Elisabeth Busse, deren Pony Princess danach stilvoll mit einer Ehrenrunde aus dem aktiven Sport verabschiedet wurde.

Erfolgreich für den Dahlenburger Reit- und Fahrverein waren außer den oben bereits genannten noch diese Mädchen und ein Junge:
Alea Schacht, Sue Ann Waldmann, Philine Rehner, Margareta Hohmann, Celina Schacht, Lena Beug, Amelie Stöver, Mathilda Rehner, Carolyn Garbe, Nika Kraus, Anna Lea Meyer, Celine Henze, Mara Zarnitz und Hannes Fischer (2. Sieger hinter Ann-Katrin Klaus vom RFV Elbtalaue-Bleckede beim Allround-WB).

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.