Pressemitteilung zum Turnier am 08. u. 09.08.2015

Dahlenburger Reitertage in Nahrendorf –

Turnier am 8. und 9. August 2015

Die Dahlenburger Reitertage in Nahrendorf, wie immer am zweiten Wochenende im August, liefen gut organisiert an 2 langen Tagen ab. Das abschließende M*-Springen mit Stechen konnte der Clenzer Thomas Schulz mit Quadriga mit 36 Zehntelsekunden Vorsprung gewinnen. Hinter ihm kamen Nicolo Gusella (PZRV Luhmühlen) auf Clover, Sarah Vick (RFV Lauenburg/Elbe) auf Deichhofs Daiquiri und Gerold Gögele (RC Hagen) auf Comtess auf die Plätze.

Im Stilspringen der Klasse L erreichte Christin Heiseke-Kiefer vom RuF Dahlenburg einen 2. Platz mit Cerrygold. Im Punktespringen der Kl. A sahen die Zuschauer dann einen Reiter vom RuF Dahlenburg auf dem 1. Platz: Josef Wulf mit Lutetia. Stanja Wulf, ebenfalls vom RuF Dahlenburg, aber nicht verwandt mit Josef Wulf, wurde hier 5. und in einem weiteren A-Springen erreichte sie den 3. Platz.

In den Oldie-Prüfungen, also den Wettbewerben für Reiter über 40, führte kein Weg vorbei an Petra Heiseke-Kiefer vom RuF Dahlenburg, die das Finale der Visolaser-OMC-Cup-Serie in der Dressur mit ihrem Schimmel Armani gewinnen konnte und im Springen mit dem gleichen Pferd zweite wurde. Dritter im Springfinale des Visolaser-Cups wurde Josef Wulf mit Lutetia. Im Lüne-burger Oldie-Cup, bestehend aus einer A**-Dressur-Serie, gelangte Petra Heiseke-Kiefer mit Armani auf den 3. Platz . Zusätzlich zu den Visolaser-Finalerfolgen konnte Petra ganze 5 Plat-zierungen erreichen!

Im Mannschaftsspringen der Kl. A kam die Dahlenburger Mannschaft mit Lena Konau, Anna Lea Meyer Celine Henze und Carsten Heine auf den 7. Platz. Dritte wurde die Rudi-Ebel-Gedächtnis-Mannschaft mit Reitern aus unterschiedlichen Vereinen, hier war Josef Wulf dabei.

Viele Kinder und Jugendliche ritten ihre Wettbewerbe, und wer noch spielerisch üben wollte, stieg auf eins der beiden Holzpferde auf dem Gastronomie-Marktplatz. Im Führzügelwettbewerb wurde Celina Schacht vom RuF Dahlenburg als Fünfte platziert. Die ansonsten fleißig als Schlei-fenmädchen helfenden Jonna Elisabeth Busse und Freyja Suhrke  aus Dahlenburg konnten sich in den Reiterwettbewerben platzieren, ebenso Nike Kleinlein und Antonia Maria Friese.

Flurina Schultz, Anna Lea Meyer, Nele Kallien, Inga Meyer und Carsten Heine erritten ebenfalls Platzierungen für sich, ihre Pferde und den Reit- und Fahrverein Dahlenburg. Die Nachwuchs-kinder vom Reit- und Fahrverein Dahlenburg zeigten bei der unterhaltsamen Fun-Quadrille, vor-bereitet vom Sönksenhof, was sie alles schon können – freihändig und ohne Sattel auf ihren Ponies, die Größeren mit einer Springquadrille, die Kleinsten mit Steckenpferden.

Führzügelwettbewerb

Führzügelwettbewerb

Stanja Wulf mit Gimmey

Stanja Wulf mit Gimmey

Josef Wulf mit Lutetia

Josef Wulf mit Lutetia

Petra Heiseke-Kiefer mit Armani, Gewinnerin des Visolaser-Cups Dressur, Heiner Fricke gratuliert.

Petra Heiseke-Kiefer mit Armani, Gewinnerin des Visolaser-Cups Dressur, Heiner Fricke gratuliert.

Petra Heiseke-Kiefer (2.) und Josef Wulf (3.) bei der Siegerehrung des Visolaser-Cup-Finales im Springen

Petra Heiseke-Kiefer (2.) und Josef Wulf (3.) bei der Siegerehrung des Visolaser-Cup-Finales im Springen

Ehrenrunde – Happy Ü-40!

Ehrenrunde – Happy Ü-40!

tollkühne Ponyreiterinnen im Schaubild

tollkühne Ponyreiterinnen im Schaubild

tollkühne Ponyreiterinnen im Schaubild

tollkühne Ponyreiterinnen im Schaubild

Steckenpferdquadrille mit viel Spass

Steckenpferdquadrille mit viel Spass

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.